Suche:

Ansprechpartner
Sparentabericht in Kontrovers

Kontakt

Sie haben auch schlechte Erfahrungen mit diesem Kapitalanlagemodell gemacht? Wir beraten Sie gerne - kontaktieren Sie uns

SpaRenta Kombi-Rente: Schadensersatzansprüche und Lösungsmöglichkeiten

Allen Anlegern, die eine SpaRenta Kombi-Rente im Jahre 2003 und später abgeschlossen haben, stehen unverjährte Schadensersatzansprüche gegen die Generali Lebensversicherung zu. In diesen Fällen können wir aufgrund unserer umfassenden Erfahrung in diesem Bereich sehr gute Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und durchführen. Auch bei Kombi-Renten aus dem Jahre 2002 ist nach unserer Auffassung ebenfalls noch keine Verjährung eingetreten. Aufgrund der taggenauen Verjährung ist jedoch schnelles Handeln geboten. Anleger, welche hiervon betroffen sind, sollten nicht zögern und uns schnellstmöglich um Rat bitten.

Aber auch bei Anlegern, welche die Kombi-Rente vor dem Jahre 2002 abgeschlossen haben und deren Schadensersatzansprüche gegen die Generali verjährt sind, besteht immer noch die Möglichkeit, die Darlehensrückführung gegenüber der finanzierenden Bank zu verweigern. In den kommenden Wochen werden wir in diesem Zusammenhang erste Klagen gegen die Helaba und die Frankfurter Bankgesellschaft einreichen. Die Entwicklung in diesen Fällen wird dann Auswirkungen auf alle von uns vertretenen Mandanten in diesem Bereich haben.
Witt Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht sind seit Jahren  erfolgreich insbesondere auch im Bereich der fremdfinanzierten Rentenmodelle tätig und konnten dabei bundesweit herausragende gerichtliche Erfolge erzielen.

Autorin: Dr. Tamara Knöpfel

Dr. Tamara Knöpfel