LBB Investment GmbH kündigt Stratego Grund

Aktuell erhalten die Anleger des Stratego Grund ein Schreiben der Berliner Sparkasse und der LBB Invest. Diese teilen mit, dass gemäß § 38 InvG die Kündigung und Auflösung des Stratego Grund beschlossen wurde.

Für die Anleger bedeutet dies, dass die Abwicklung des Fonds erfolgt. Nunmehr wird die Landesbank Berlin AG alle Vermögenswerte veräußern und anteilig an die Anleger ausschütten. Die erste Ausschüttung soll im September 2013 erfolgen.

Die überwiegende Zahl der Zielfonds ist bereits vom Handel ausgesetzt bzw. in Auflösung befindlich. Dies betrifft ungefähr ¾ des gesamten Fondsvermögens des Stratego Grund.

Daher ist davon auszugehen, dass der Wert der einzelnen Anteile bei Weitem nicht dem Kaufbetrag, welchen die Anleger ursprünglich gezahlt haben, entsprechen wird, soweit die Veräußerung überhaupt gelingt. Zudem wird nur stückchenweise eine Ausschüttung über mehrere Jahre erfolgen, so dass das Ziel vieler Anleger, jederzeit an den angelegten Betrag heranzukommen, endgültig gescheitert ist.

Anleger in den Stratego Grund sollten daher nicht untätig bleiben und dem weiteren Wertverlust der Anteile zusehen. Gern stehen wir Ihnen für die Überprüfung und Durchsetzung Ihrer  Ansprüche zur Verfügung.

Autorin: Franziska Münnich